C :: Lucia Coray

Die Werke von Lucia Coray sind geprägt von linearen Elementen. Das Gesicht ist meist zentraler Ausgangs- und Referenzpunkt. Kontinuierlich arbeitet die Künstlerin an der Schnittstelle zwischen Figuration und Abstraktion. Dabei entstehen gegensätzliche Bildwelten, welche sowohl dicht und flächenfüllend als auch zurückgenommen leicht sein können und ihre Gemeinsamkeit im Bezug zur Linie finden. In der Verwendung von linearen Fragmenten und stilisierten Figuren findet sich Corays Auseinandersetzung mit Schrift und Zeichensystemen wieder. Die bildfüllende, menschliche Figur wird dabei nie plastisch, sondern behält sowohl in den Gemälden als auch in den Zeichnungen die Flächigkeit bei.

Portrait LuciaCoray03In Coray’s works appear optically destabilising drawings of the human face (the  leitmotif of her work since the early 1980’s) in innumerable variations. What initially began as sign-like elements ranked in strict grid formations, over time evolved into stylized abstract figures, layered together one across another in complex and oblique patterns.

 

 

Biographie

1957                 geboren in Zürich
1979-1982     Kunststudium F+ F Schule für Gestaltung, Zürich

Lucia Coray  lebt und arbeitet in Wollerau SZ.

CORAY_2012

Ausstellungen (Auswahl)

2014
Now, ART FORUM UTE BARTH

2013
Seriell (Lucia Coray, Kevin Finklea, Iryna Pryval, ART FORUM UTE BARTH, Zürich

2012
Winter Group Show, Galerie ART FORUM UTE BARTH, Zürich
Kunst 12 Zürich, 18th International Contemporary Art Fair

2011
Winter Group Show, Galerie ART FORUM UTE BARTH, Zürich
Kunst 11 Zürich, 17th International Contemporary Art Fair

2010
Aspekte Zeichnung Zentralschweiz, Kunsthalle Luzern
Galerie ART FORUM UTE BARTH, Zürich 2010
Museum Haus Konstruktiv, Zürich (2 frühe Arbeiten in der neuen Ausstellung „Systeme“)
Galerie Graf & Schelble, Basel
Binz 39, Gruppenausstellung der aktuellen KünstlerInnen der Stiftung BINZ39

2009
Galerie ART FORUM UTE BARTH Einzelausstellung/ Solo Show 2009 zur Ausstellung erscheint ein Buch (Text Marianne Karabelnik)
Kunst 09 Zürich, Stand G2

2008
Kunst 08 Zürich, Stand G 3
Korean International Art Fair (KIAF), Seoul
Art Chicago, Chicago USA
Kunstfrühling am See, Horgen (Villa Seerose)
Galerie ART FORUM UTE BARTH, Zürich

2007
Galerie Graf & Scheible, Basel (Solo)
Kunst im Rohbau (Perform Halle 1), Rothenthurm

2006
Balkan Tv: Love & Peace, Binz 39, Zürich
Graf & Scheible, Basel (schwarz + weiss)
Galerie Werner Bommer, Zürich (Lucia Coray und James Licini)

2004
Galerie Graf & Schelble, Basel (Solo)

2003
Galerie Werner Bommer (Solo)

2002LuciaCorayZ
Galerie Die Halle, Langnau

2001
Galerie Graf & Schelble, Basel

2000
Kunstmuseum Solothurn, Katalog
Zürich, Galerie Werner Bommer (Solo)

LuciaCoray 003

1999
Solothurn, Kunstmuseum Grafisches Kabinet. Katalog (Solo)
Hüttwilen TG, Galerie im Riegelhaus

1998
Galerie Popova, Sofia Bulgarien (Solo)
Langenthal BE, Kunsthaus

1997
Galerie Z, Doppelausstellung Zug und Baar (Solo)
Chur, Kunstmuseum

1996
Balchik Bulgarien, Kunstmuseum. Katalog

1995
Galerie Lea Krausz, Jenins
Forum Vebikus, Kulturzentrum Kammgarn, Schaffhausen (Solo)
Galerie Marie-Louis Wirth (Solo)

1994
Galerie im Riegelhaus, Hüttwilen (Solo)
Zürich, Galerie Bild Raum

1993
Galerie P’art, Zürich (Solo)
Pfäffikon SZ, Seedamm Kulturzentrum. Katalog

1992
Städtische Galerie im Amtshimmel, Baden (Solo)
Berlin, Künstlerclub, „Berlin-Zürich“ Schweizer Woche

1991
Stadtmuseum (Ueberlackerhaus) München Deutschland (Solo)
Galerie Rehbock, Stein am Rhein

1990
München, Künstlerwerkstätten, Lothringerstrasse

1989
Kulturzentrum Binz 39, Scuol
Galerie Mäusli, Zürich
Trudelhaus, Baden

1987
Bonstetten, Galerie für Gegenwartskunst (Solo)

1986
Galerie Mäusli, Zürich (Solo)

1985
Galerie Rehbock, Stein am Rhein (Solo)

1984
Stiftung Binz 39 (Solo)

1983
Galerie für Gegenwartskunst, Bonstetten (Solo)

  luciacorayseriellpressfoto      coray_afub3882 

Publikationen / Bibliographie (Auswahl)

1983
Katalog, Stiftung Binz 39, Zürich
Katalog, Bellevue, Kreuzlingen
1986
Lucia Coray, Greta Leuzinger, Beatrice Stähli, Strauhof Zürich (Text von Irene Meier)
Spectrum Zürich, Mereer Union, Toronto (Text von Martin Kraft)
1990
Aktuell 90. Junge Kunst aus Zürich, Künstlerwerkstätten München (Text von Conradin Woli)
1993
Moderne Kunst – unsere Gegenwart, Seedamm Kulturzentrum Pfäffikon SZ (Text von Fritz Billeter)
1995
Christoph Vögele, Fritz Billeter, Lucia Coray, Waser Verlag, Weinigen-Zürich
1999
Hutter, Hodel, Coray. Ausstellungskatalog Kunstmuseum Solothurn, Schweiz

2000
Katalog, Kunstmuseum Solothurn

2003
Katalog, Kulturzentrum Nairs, Scuol

2005
Katalog, Helmhaus, Zürich

2009
Lucia Coray – Malerei (Text von Marianne Karabelnik), Benteil Verlag, Bern

Auszeichnungen

1982         Stipendium der Stadt Zürich
1983         Stipendium des Kantons Zürich
1984         Stipendium des Kantons Zürich
1984/85  Atelierstipendium Binz 39, Zürich

> Mehr Informationen zur Künstlerin